Forum Juli

Die Tiefere Seite des Lebens

aus: Hazrat Inayat Khan -

Sufi Teachings

(siehe auch Thema)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier



In diesen modernen Zeiten betrachten die Menschen ein intellektuelles Leben, oder ein Leben als Handwerker als ein normales Leben. Ein praktischer Mensch gilt als Mensch mit gesundem Menschenverstand, und der gesunde Menschenverstand reicht nicht über seine eng gesteckten Grenzen hinaus. Ein praktischer Mensch ist jener, der am besten weiß, wie er seine materiellen Interessen im ständigen Kampf des Lebens wahren kann. Einige nennen gesunden Menschenverstand Positivismus: an all das zu glauben, was sich für unsere Sinne als real erweist, und an alles, was von unserem Gemüt wahrgenommen, gefühlt und erlebt werden kann.

Damit haben wir trotz großer und unaufhaltsamer Fortschritte in der materiellen Welt das Tor zu einer anderen Welt des Fortschritts geschlossen, die wir nur dann betreten können, wenn wir das Tor zur tieferen Seite des Lebens öffnen. Wegen seiner Form und seinen Eigenschaften, seiner physischen Konstruktion betrachtet ein Mensch die eine Seite und bedeckt die andere mit seinem eigenen Selbst. Ein Mensch sieht, was vor ihm liegt, aber nicht, was hinter ihm ist. Da er von Natur aus so geschaffen ist, kann er die tiefere Seite nicht wahrnehmen und wird auf diese Weise aufgebraucht im Leben an der Oberfläche.

Heute scheint das Bedürfnis nach Innerem Leben grösser als je zuvor. Die Fähigkeiten des Kopfes sind heute hoch entwickelt, doch die Fähigkeiten des Herzens müssten ebenso entwickelt werden, um wieder ein Gleichgewicht herzustellen. Dank einem auf diese Weise ausgewogenen Leben können wir uns dann auf die innere Kultur oder das Innere Leben vorbereiten. Viele betrachten Gefühle als völlig unwichtig; sie sollen vom zentralen Thema des Lebens – heute die Intellektualität – ferngehalten werden. Niemand, der je über die tiefere Seite des Lebens reflektiert hat, wird auch nur einen Augenblick lang die Kraft und Inspiration ignorieren, die entsteht, wenn das Herz einmal wach und sein Licht entzündet ist.

Ein Mensch mit Herzqualität muss nicht einfältig sein, er muss seine intellektuellen Fähigkeiten  nicht ablegen; sondern die Herzqualität erzeugt im Intellekt einen Duft wie jener einer Blume. Moralerkenntnisse, aus der Logik gelernt, sind trockene Moralvorstellungen - eine Frucht ohne Saft, eine Blume ohne Duft. Die Herzqualität bringt natürliche Tugenden hervor, die niemand lehren kann; ein liebender Mensch, ein Mensch mit Mitgefühl in seinem Herzen, lehrt Moral durch sein eigenes Beispiel. Das Gleichgewicht im Denken und Fühlen bereitet den Boden für den Samen des Inneren Lebens.

Drei Schritte müssen wir tun, um zum Inneren Leben zu kommen. Der erste Schritt ist die Kenntnis von Natur und Charakter der Menschen. Ein Suchender macht seinen ersten Schritt auf dem Weg der Wahrheit, wenn er in der Lage ist, seine Mitmenschen vollständig zu verstehen und die Lösung für jedes Problem, das mit ihnen verbunden ist, zu finden.

Der nächste Schritt ist, Einblick in die Natur der Dinge und Wesen zu erhalten, Ursache und Wirkung zu verstehen und die Ursache der Ursache und die Wirkung der Wirkung finden zu können; den Grund der Ursache und die Logik der Logik zu erkennen.

Wenn ein Mensch in der Lage ist, die gute Seite im Bösen und die böse Seite im Guten zu sehen, und wenn er die falsche Seite im Rechten und die rechte Seite im Falschen erkennen kann, dann hat er den nächsten Schritt auf dem Inneren Weg getan.

Der dritte Schritt ist, sich über die Leiden und Freuden des Lebens zu erheben, in der Welt zu sein und nicht von der Welt, zu leben und gleichzeitig nicht zu leben. Ein solcher Mensch wird zu einem lebenden Toten, einem Toten, der für immer lebt. Wir müssen Unsterblichkeit nicht im Jenseits suchen; wenn wir sie erreichen können, ist sie hier, zu unseren Lebzeiten zu erreichen. Auf dieser dritten Entwicklungsstufe sind wir in der Lage, Glück, Kraft, Wissen, Leben und Frieden in uns selbst zu erlangen, unabhängig von allen äusseren Dingen.

Das Innere Wissen, das erwachte Seelen immer suchten, werden sie auch immer weiter suchen. In früheren Zeiten wandten sich die Suchenden einem Führer auf diesem Pfad zu, einem Führer, der sie in die Geheimnisse der tieferen Seite des Lebens einführte; und sobald das Geheimnis gelüftet war, war es kein Rätsel mehr, dann wurde es zum Wissen, Weisheit. Der Mensch, der noch nicht zur inneren Seite des Lebens erwacht ist, hat das Leben nicht in seiner Fülle erlebt; er hat nur eine Seite des Lebens erkannt, vielleicht die interessantere, aber die unrealere. Jener, der beide Seiten des Lebens, das äußere und das innere Leben, verwirklicht, hat sicherlich den Zweck seines Lebens auf Erden erfüllt.


Pflicht ist nicht unbedingt der Zweck des Lebens;

aber in der Pflicht finden wir einen Weg, ¨

der uns zum Zweck des Lebens führt.

 

Vadan - Chalas


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)