Forum Januar

Was unser Leben zusammenhält - 1

aus: Hazrat Inayat Khan -

Healing and the Mind World

(siehe auch Thema)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier



Es gibt einen Teil unseres Lebens, der nur ‘Leben’ genannt werden kann. Es gibt keinen anderen Namen, der dafür geeignet wäre, und der Ausdruck ‘Nimm dich zusammen’ bedeutet, diesen Teil von uns selbst in Bewegung zu setzen. Man könnte ihn Geist nennen, da dieser Teil an sich sowohl Intelligenz als auch Kraft ist. Es ist Intelligenz, weil er jeden Teil des Körpers und des Geistes oder jeder Teil von beiden, in dem er wohnt, empfindungsfähig macht; und er ist kraftvoll, weil er jenen Teil des Körpers und des Geistes, was immer er berührt, stärkt.

Wenn Menschen bei Spiel und Sport aus großer Höhe herunterspringen, was schützt sie dann vor Verletzungen? Es ist dieser Geist, und sie haben es sich zur Gewohnheit gemacht, diesen Geist zu ihrer Hilfe zu rufen. Wenn Menschen sich Bälle zuwerfen, und sogar beim Boxen weckt jener, der den Schlag einsteckt, diesen Geist in dem Ort, wo er den Schlag erhält. Der Sportler weiß nicht, was dieser Geist ist, obwohl er in ihm handelt. Der Mystiker versteht ihn durch seine Meditation, doch auch in seinen Forschungen der Metaphysik. Wenn ein Mensch aus tiefem Schlaf erwacht, ist das erste, was in seinem Körper aufsteigt, während er sich dreht, wendet, streckt und die Augen öffnet, dieser Geist; er steigt sozusagen auf und breitet sich aus.

Wenn wir diesen Geist halten und bewahren, können Krankheiten geheilt, das Alter gemeistert, sogar der Tod besiegt werden. Wenn dieser Geist fehlt, fehlt es an Intelligenz, Freude und Ruhe; und wenn dieser Geist gegenwärtig ist, gibt er Hoffnung, Freude und Ruhe, denn die Natur dieses Geistes ist, den Körper aus Atomen und Schwingungen zusammenzuhalten. Trost liegt darin, dass er zusammengehalten wird, Unbehagen kommt, wenn dieser Geist nicht genügend umfasst, um den Körper intakt zu halten. So ist es der Mangel an diesem Geist, der die Ursache für eine Vielzahl von Krankheiten ist. Durch die Entwicklung dieses Geistes in sich selbst kann der Heiler einen Teil seines Geistes einem anderen geben, und der wird zur besten Quelle der Heilung.

Wenn wir die Natur dieses Lebens der Vielfalt genau beobachten, stellen wir fest, dass es hinter dem Schleier der Vielfalt nur ein Leben gibt, die Quelle und das Ziel aller Dinge. Es ist dieses Leben, das wir als Blut des Universums beschreiben können, das durch die Adern der Natur zirkuliert. Wir können es entweder Substanz oder Geist nennen; es ist etwas, aus dem alles, was man sieht und alle Intelligenz sich formt, am Leben und im Wirken gehalten wird. Es ist dieses Leben, das wir als Intelligenz kennen.

Intelligenz, die oft mit Intellekt verwechselt wird, ist etwas, das wir auch in der niedrigen Schöpfung finden. Wir können  sie in der Pflanzenwelt und sogar im Herzen des Felsens aufspüren. Menschen denken oft, daß der Intellekt eine Entwicklung ist, die sich als Verstand im Leben des Menschen manifestiert, und daß die niederen Tiere keinen Verstand haben, daß der Verstand eine Entwicklung der Materie sei, die von der Fähigkeit des Gehirn abhänge. Doch die Mystiker aller Zeiten, die Propheten und alle meditativen Seelen, sagen, dass das, was war, ist und sein wird; da es immer diese eine Substanz ist, unterliegt das Leben weder Veränderung, noch entwickelt es sich. Es ist ein unterschiedlicher Grad der Evolution, der uns fähig macht zu verstehen, und der uns das Gefühl gibt, daß der Geist eine Entwicklung sei, die von der Materie ausgeht.

Die Großen, die meditativen Seelen, die in der Wildnis und in den Wäldern wohnten und mit dem Leben um sie herum kommunizierten, erkannten diese Wahrheit; und sehr oft erlebten sie da eine größere Harmonie und Frieden und Erhebung, wo es kein sichtbares Leben gab.


Das Licht der Seele ist natürliche Intelligenz.

 

Bowl of Saki


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)