Ratgeber Mai

Auferstehung

aus: Hazrat Inayat Khan -

In an Eastern Rosegarden -

Pearls from the Ocean Unseen

(siehe auch Forum)

Alle Themen als Audio-Sammlung hier

Wir finden das Wort ‘Auferstehung’ nicht nur in der Bibel, sondern auch im Qur’an und anderen heiligen Schriften. Was Wahrheit ist, wird falsch, wenn wir es falsch verstehen, und sogar das Falsche wird wahr, wenn wir es richtig verstehen.

Die folgende Geschichte wird uns helfen, die Bedeutung des Wortes Auferstehung zu verstehen:

Da war einmal ein König, der wollte, dass sein Sohn alle Aspekte des Lebens erfahren solle, und aus diesem Grund verriet er ihm nicht, dass er ein Prinz war.

Er befahl, dass ein Palast mit sieben Stockwerken gebaut werden solle. Das Erdgeschoss war ganz einfach und schlicht. Jedes Stockwerk darüber war etwas feiner ausgebaut als das vorhergehende, bis zum siebenten, das wirklich prächtig ausgebaut war, es war auf jede erdenkliche Weise ein würdiges Zuhause für einen König.

Der kleine Prinz wurde im Erdgeschoss eingerichtet, mit seinen Ammen und Bediensteten, und in dieser einfachen Umgebung lebte er viele Jahre lang glücklich und zufrieden.

Als er älter wurde, wurde er auch neugierig und fragte nach, ob es auf den anderen Stockwerken des Hauses etwas zu sehen gäbe. Die Bediensteten antworteten, dass es da noch sechs andere Stockwerke gäbe, und dass es ihm frei stünde, sie zu sehen. Sie sagten ihm auch, dass er dafür einen Lift benutzen könne.

Der Knabe stieg in den Luft, doch er war vorsichtig und liess nie das Seil los, weil er sicher wieder zum Erdgeschoss zurückkehren wollte, mit dem er ja so vertraut war. Auf diese Weise erforschte er alle sieben Stockwerke.

Der Vater hatte festgelegt, dass er nie Kronprinz genannt werden solle, bis er selber aufsteigen und den Palast erforschen können, schliesslich gehörte er ja ganz ihm.

Die sieben Stockwerke der Geschichte können als die sieben Ebenen der Existenz interpretiert werden, und die sind unser Erbrecht als Menschen. Wir werden ins Erdgeschoss geboren, die Erde, da wir hier ein Werk zu erfüllen haben. Die wichtigste Arbeit, die wir im Leben zu tun haben, ist, alle sieben Geschosse kennenzulernen und in allen vollständig verantwortlich zu werden.

Der Meister, Jesus Christus, durchlebte alle sieben Ebenen und gab das Gebot: ‘Seid so vollkommen wie Euer Vater im Himmel vollkommen ist.’

Dieser Zustand der Vollkommenheit ist die Entwicklung vom beschränkten zum unbeschränkten Zustand der Existenz. Der Lift ist der Atem, und wenn unser physischer Körper zum nächsten Stockwerk reist und die Kontrolle über den Atem verliert, ist dies sein Tod.

In Wahrheit geht durch den Tod die Seele frei in die höheren Ebenen der Existenz, und dies ist die Bedeutung von Auferstehung. Es gibt zwei Aspekte der Auferstehung, die ‘negative’ und die wirkliche.

Die ‘negative Auferstehung’ findet dann statt, wenn wir im Lift zu den höheren Ebenen der Existenz aufsteigen, mit Hilfe des Atems, und dann das Seil, den physischen Körper, festhalten und wieder zurück ins Erdgeschoss, die Erde, gelangen. Dies ist die Bedeutung jener Worte im Qur’an: ‘Stirb bevor Du stirbst’.

Diese ‘negative Auferstehung’ ist die Lehre der Sufis, und ist das ganze Ziel ihres Lebens der Betrachtung, wie sie es leben. Sie nimmt die Angst for dem Tod, und der Tod wird zur ‘Brücke, die den Freund mit dem Freund vereint’.

Als Jesus von dieser Erde ging, liess er seinen physischen Körper für immer zurück, und dies war seine positive Auferstehung.

Wenn wir schlafen und träumen, verlassen wir unseren physischen Körper und leben in unserem feineren Körper während dieser Zeit. Der feinere Körper ist ein Ebenbild unseres physischen Körpers; beide Körper haben sich gegenseitig beeindruckt, und sie sind vollständig gleich. Dies beantwortet die Frage zum Thema, dass Jesus seinen Schülern erschien, in dem, was sie glaubten, es sei sein physischer Körper.

Er hatte ihnen versprochen, dass er wieder zu ihnen käme, und ihr ernsthafter Wunsch und liebevolle Hingabe schufen daraus seine Gegenwart. Das ganze Universum wurde durch die Kraft des Gemütes geschaffen. Diese Kraft ist in jedem von uns, und unsere Schöpferkraft steht in direktem Bezug zur Ernsthaftigkeit und Wirklichkeit unserer Wünsche. Dies war auch so bei seinen getreuen Schülern.

Es war ihre ernsthafte Liebe und ihre Sehnsucht, die die Gegenwart ihres Herrn schufen.


Das menschliche Herz ist der Mutterschoss,

aus dem der Herr geboren wird.

 

Hazrat Inayat Khan: Vadan - Boulas


Gayan als Ebook - klick hier

Vadan als Ebook - klick hier

Nirtan als Ebook - klick hier

(diese Ebooks sind kostenlos - nutzt den Inhalt gut!)